Don Bosco Jugendhilfe Weltweit gewinnt zweiten Platz des FoBBIZ-Preises

Auszeichnung für das Don Bosco Berufsbildungszentrum in Itaquera, São Paulo

Im Jahr 2016 wurde vom Schweizer Forum für Berufsbildung und Internationale Zusammenarbeit (FoBBIZ) der erste FoBBIZ-Preis ausgeschrieben. Das Ziel des Wettbewerbes war es, besondere Ideen, Erfahrungen oder Ergebnisse auszuzeichnen, die dazu beitragen die Berufsbildung im internationalen Kontext zu fördern. Zu gewinnen waren ein Hauptpreis von CHF 5000, gestiftet von der Stiftung Gartenflügel und ein zweiter Preis in der Höhe von CHF 3000, gestiftet von FoBBIZ selber. Die Preisübergabe fand am 2. Mai 2017 auf dem Campus Sursee in feierlichem Rahmen statt.

Die Don Bosco Jugendhilfe Weltweit, Beromünster, hat das von ihr unterstützte Projekt «Don Bosco Berufsbildungszentrum in Itaquera, São Paulo» eingereicht. Das Berufsbildungsprojekt, das in ein umfassendes Sozialprogramm für benachteiligte Jugendliche eingebunden ist, hat den zweiten Rang gewonnen und sich gegen über 20 Einsendungen durchgesetzt.

Das Projekt hat die Jury mit folgenden Merkmalen überzeugt:
• Breite Kompetenzenvermittlung: Das Projekt fördert nicht nur die fachlichen, sondern auch die persönlichen und sozialen Kompetenzen der Kinder und Jugendlichen
• Vorbildung wird im Zusammenhang mit der Ausbildung in Betracht gezogen und, wenn nötig, gestärkt: komplementäre Ausbildung
• Langfristigkeit und ganzheitlicher Ansatz des Projektes

Das Projekt
Die Salesianer Don Boscos führen in Itaquera, São Paulo, Brasilien ein Sozialwerk mit rund 500 Mitarbeitenden, 17 Bildungseinrichtungen und Sozialprogrammen. Darin eingeschlossen sind Kinderkrippen, Kinderwohnheime, Jugendzentren, ein Berufsbildungszentrum, Jugendsozialarbeit und Bewährungshilfe für jugendliche Straftäter. Das Werk ist eine der grössten Jugendhilfe- und Sozialeinrichtungen des Landes. 4000 bis 5000 Kinder und Jugendliche nutzen täglich die Angebote. Seit den Anfängen des Werkes nahmen mehr als 325 000 Menschen an den verschiedenen Programmen teil und es wurden über 45 Millionen Mahlzeiten gratis abgegeben.

Das Berufsbildungszentrum ist das Herzstück der Einrichtung. Es ist eine ganz und gar aussergewöhnliche Berufsbildungsstätte. Es nimmt Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen auf und setzt sich zum Ziel, diese jungen Menschen durch eine umfassende, ganzheitliche Bildung zu Eigenveranwortung und Selbständigkeit zu führen. Neben der Berufsausbildung gehören Vermittlung von Werten sowie persönliche, ethische, emotionale, musische und kulturelle Förderung zum Programm.

Qualitätsausbildung bei Don Bosco ermöglicht jungen Frauen und Männern am Rande der Gesellschaft gesuchte Berufsleute zu werden, Arbeit zu finden oder ein eigenes Unternehmen zu gründen und ein Leben in Würde zu führen. Das Beispiel gibt konkrete Einblicke in die bewährten Lösungsansätze, in die der junge Mensch, sein soziales Umfeld, die private Wirtschaft und die öffentlichen Institutionen eingebunden sind.

Zu FoBBIZ
Das Schweizer Forum für Berufsbildung und Internationale Zusammenarbeit (FoBBIZ) fördert den Austausch zwischen den Akteuren der Schweizer und internationalen Berufsbildungsszene. Dazu organisiert das Forum Veranstaltungen, führt Arbeitsgruppen und veröffentlicht Stellungnahmen zu internationalen Aspekten der Berufsbildung.

Das Forum wurde 2012 gegründet und wird getragen von Personen aus Schweizer Institutionen, die sich alle mit der Berufsbildung in einem internationalen Kontext beschäftigen.
www.fobbiz.ch