Haiti – Nothilfe für die Opfer des Wirbelsturms Matthew

Am Dienstag, 4. Oktober 2016 ist der tropische Wirbelsturm «Matthew» mit 230 km/h über Hait gezogen und hat dabei vor allem im Süden und Südwesten des Landes schwere Schäden verursacht.
Nun braucht die Bevölkerung in den betroffenen Regionen dringend Unterstützung. Es fehlt an Wasser, Lebensmitteln und Baumaterial zur Reparatur der beschädigten Gebäude. Der haitianische Pater Victor Auguste berichtet nach einem Besuch des betroffenen Gebietes:

«Das ist die fruchtbarste Gegend des Landes, und nun ist alles zerstört. Es gibt nichts mehr, keine Felder, kein Essen. Es ist eine echte humanitäre Katastrophe.»

Diese könnte gar schlimmer werden als die Situation nach dem schweren Erdbeben 2010, denn es drohen eine Cholera-Epidemie und eine Hungersnot. Die Salesianer Don Boscos haben bereits reagiert und Nothilfemassnahmen eingeleitet sowie einen vierstufigen Aktionsplan ausgearbeitet. Mehr Infos finden Sie hier.

Gemeinsam mit den salesianischen Hilfswerken in Deutschland und Österreich wollen wir die Menschen in Haiti in ihrer Not bestmöglich unterstützen – doch das geht nur mit Ihrer Hilfe.

Bitte spenden Sie mit dem Vermerk INH 16-109 – herzlichen Dank!